Popupdomination - Rankbuilder.de

Posted by | Juli 17, 2011 | Plugins, Wordpress | 2 Comments

Newsletterbetreiber kennen das mühsame Sammeln der E-Mail Adressen. Nicht immer ist es einfach das Anmeldeformular gut sichtbar innerhalb der Webseite zu platzieren. Die Gefahr besteht immer, dass ein Teil der Besucher das Formular übersieht. Die Lösung dieses Problems kommt von einer Technik, die, wie ich finde, zu unrecht einen schlechten Ruf hat: das Pop-Up-Fenster. Eins verhaßt, weil falsch eingesetzt, kann es jetzt im neuen Gewand zu einer enormen Steigerung der Anmelderaten führen, ohne dass sich der Besucher belästig fühlt.

Die Rede ist von einem WordPress Plugin, Popupdomination. Nach einigen erfolglosen Testversuchen mit kostenlosen Popup-Plugins, bin ich auf ein WordPress Plugin gestoßen, welches zwar ca. 35 € kostet, dafür aber sofort einsatzbereit ist und… funktioniert! Fünf Minuten nachdem das Popupdomination-Plugin aktiviert worden ist, kamen die ersten Anmeldugen rein!

Der Kauf von Popupdomination verläuft Problemlos mit der Zahlung via PayPal. Einige Minuten später erhält man eine Email mit den Daten zum Download des Plugins. Das Plugin kann sowohl mit Wordpess, wie auch in der Standalone-Version auf einer gewöhnlichen Webseite betrieben werden. In diesem Beitrag will ich auf das WordPress Popupdomination Plugin eingehen.

Zunächst noch einmal eine kurze Info, was das Plugin nicht ist. Popupdomination ist nur ein Plugin, welches ein Werkzeug zum erstellen von Popups bietet, die spezielle auf das Sammeln von E-Mail Adressen bestimmt sind. Das Plugin bildet die Schnittstelle zwischen Ihrer E-Mail Marketing Software und den Kunden. Für die Konfiguration von Popupdomination wird somit der HTML Code für das Anmeldeformular des E-Mail-Verteilers benötigt.

Popupdomination Einstellungen

popupdomination

popupdomination

Das Layout sowie der Inhalt des Popups wird in einem Wizzard Schritt für Schritt definiert. Sieben Layout-Vorlagen sowie diverse Farbschemata stehen zur Verfügung.

Die Vorlagen unterscheiden sich in der Form (hoch- oder querkant) sowie Funktion. Nicht alle besitzen die Möglichkeit eine Grafik einzubauen. Je nach Inahlt des Popups findet jeder das passende Layout für seine Zwecke.

Im zweiten Schritt wird der Quellcode des Newsletter-Formulars eingefügt. Popupdomination erkennt automatisch die Felder des Formulars uns setzt die korrekten Beziehungen. Sollte es einmal nicht klappt, muss aus dem Auswahlmenü das entsprechende Feld ausgewählt werden.

popupdomination

popupdomination

Das Popup bietet nur maximal 2 Eingabefelder: Name und E-Mail, wobei der Name optional ist.

In den nächsten beiden Schritten geht es darum, den knappen Platz im Popup möglichst effektiv mit Texten zu versehen. Der Inhalt setzt sich wiederum aus zwei Elementen zusammen: Titel und Text sowie 3-4 Aufzählungspunkte, je nach Vorlage.

Im letzten Schritt werden grundsätzliche Einstellungen vorgenommen. Eine der wichtigsten davon ist die wiederkehrende Anzeige des Popups, wenn ein Benutzer den Close-Button drückt. Empfohlen wird eine Dauer von 7 Tagen – sprich, kommt der gleiche Benutzer nach sieben Tagen zurück auf die Webseite, wird er das Popup wieder sehen. Ein kürzerer Zeitraum ist nicht sinnvoll, weil sich die Benutzer sonst zu belästigt fühlen.

popupdomination

popupdomination

Alternativ kann noch eingestellt werden, dass das Popup nur bei bestimmten Unterseiten oder WordPress-Kategorien erscheint.

Fazit

Falls sich jemand fragt, ob 35 € gerechtfertig sind für das Popupdomination Plugin, kann ich nur sagen: JA! Während ich diesen Artikel geschrieben habe, haben sich 25 Benutzer für den Newsletter eingetragen. So viele wie sonst an einem Tag. Bei der Riesenauswahl an kostenlosen WordPress Plugins, lohnt sich der Blick auf einige kostenpflichtige Plugins immer wieder.

Zur Popupdomination Webseite.

  • http://www.affiliateboy.de Markus Kellermann

    Hallo,
    danke für den Tipp. Ich habe mir das Plugin mal angeschaut. Wie lange ist das Skript denn nach dem Kauf verfügbar? Da es nämlich auch ein Upgrade gibt mit dem Hinweis “License never expires – lifetime license!!!”, das hat mich ein bisschen stutzig gemacht.
    Schöne Grüße
    Markus

  • admin

    Ich weiss nicht wie lange es verfügbar ist.. ich habe es einmal runtergeladen und bei mir abgelegt :)